Ein Gewitter mit Starkregen zog am Abend des 19. Mai 2012 über Mannheim hinweg. Die Einsätze durch die bei Gewitter oft Fehlalarme meldenden Brandmeldeanlagen und ein überörtlicher Einsatz des Kranwagens sorgten bei der Berufsfeuerwehr für einen Personalengpass.
Da weitere Einsätze durch das Gewitter und eine mögliche Gefahr für die vielen Besucher des Kirchentags in Mannheim befürchtet wurden, wurde kurz vor 20 Uhr die Abteilung Nord alarmiert.
Mit 14 Mann besetzten wir mit LF 10, DLK 23/12, RW 1 und LF 16-TS die Wache. Die Folgeeinsätze blieben jedoch aus, das Gewitter zog weiter, und gegen 21 Uhr wurde die Bereitschaft wieder aufgelöst.

Zu einem Brand in der Produktionsanlage eines Kakao-verarbeitenden Betriebes kam es am 11. März 2012 gegen 16.30 Uhr. Neben der Berufsfeuerwehr waren mehrere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.
Zur Unterstützung wurde um 19.30 Uhr die Abteilung Nord alarmiert. Mit 22 Mann besetzten wir LF 10/6, DLK 23/12, TLF 16/25, RW 1 und MTF mit Zugführer.
Während das LF zur Ablösung an die Einsatzstelle fuhr, besetzten die anderen Fahrzeuge die Wache für weitere Folgeeinsätze.
Das TLF wurde wenig später zu einem Mülleimerbrand in die Neckarstadt geschickt, bei dem Brandstifter am Werk waren.

Gegen 22 Uhr waren sämtliche Einsätze abgearbeitet und die Bereitschaft beendet.

Am 29. Februar 2012 gegen 18:30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zur Unterstützung der Werkfeuerwehr der Firma SCA angefordert, da dort gelagertes Holz für die Papierproduktion brannte.

Da ein ähnlich großes Schadenausmaß wie bei vergangenen Einsätzen bei dem Unternehmen befürchtet wurde, wurde unsere Bereitschaftsgruppe gleich mitalarmiert.
Unser Wechsellader brachte das Wasserförderungsystem an die Einsatzstelle, um größere Mengen Löschwasser aus dem Altrhein fördern zu können, kam  dann doch nicht zum Einsatz. Den Brand bekamen die Kräfte schneller unter Kontrolle als gedacht.
Mit LF 10/6, DLK 23/12 und LF 16-TS besetzten wir mit 16 Mann bis gegen 21 Uhr die Wache, bis die Berufsfeuerwehr den Einsatz beendet hatte.

Ein Wohnungsbrand mit sechs Verletzten auf der Neckarau beschäftigte in der Nacht des 27. Februar 2012 alle Wachen der Berufsfeuerwehr und die FF Neckarau.
Gegen 23:55 Uhr wurde daher die Bereitschaftgruppe der Abteilung Nord alarmiert.
Wir besetzen mit LF 10/6 und DLK 23/12 bis 02:30 Uhr die Wache für mögliche Folgeeinsätze, während der Wechsellader den Abrollbehälter Atemschutz an die Einsatzstelle brachte.

Zwei Einsätze in den amerikanischen Kasernen und dem Biomassekraftwerk auf der Friesenheimer Insel sorgen in der Nacht des 15. Feburar 2012 für leere Feuerwachen bei der Berufsfeuerwehr.
Gegen 2 Uhr wurde daher die Abteilung Nord alarmiert. Mit LF 10/6, DLK 23/12, LF 16-TS und WLF besetzten wir die Wache, bis die Einsätze gegen 2.30 Uhr beendet waren.

Copyright © 2021 Feuerwehr Mannheim Abteilung NORD. Alle Rechte vorbehalten.

Benutzer-Login

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.