Wasserrohrbruch 8.2.2012

Zu einem Wasserrohrbruch in einer Lagerhalle im Hafen wurde am 8. Februar 2012 um 19.15 Uhr das LF 10/6 alarmiert. Von außen war schon das Wasser durch ein Kellerfenster sichtbar. Nachdem der Besitzer den Zugang zum Gebäude ermöglich hatte wurde das Schadensausmaß konkreter: die eindringende Kälte hat ein Wasserrohr eingefrohren und zum Platzen gebracht, und so rund 60 m² Keller 80 cm unter Wasser gesetzt.

Die Stadtwerke schalteten den Strom und Wasserzufluss im gesamten Gebäude ab, und mit zwei Tauchpumpen und Wassersauger wurde das Wasser bis gegen 22.30 Uhr entfernt.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.