Hochwasser im Hafengebiet 3. & 4.6.2013

Der steigende Pegel von Rhein und Neckar mach nicht nur Biblis, sondern auch Mannheim zu schaffen. An einigen Stellen im Hafen stand das Wasser nur knapp untererhalb der Kaimauern, die Kanalisation kurz vor dem Überlaufen.
Dies führte bei mehreren Lager- und Produktionshallen im gesamten Hafengebiet zu vollgelaufenen Kellern, weil das Wasser aus der Kanalisation oder durch Wände und Fußböden drückte.


Die Bereitschaftsgruppe unserer Abteilung wurde daher am 3. Juni 2013 kurz nach 7 Uhr alarmiert, und war mit LF 10 und RW 1 an verschiedenen Einsatzstellen bis nach 18 Uhr im Einsatz.
Mit Tauchpumpen wurde das Wasser aus den Kellern gepumpt. Mal gewannen wir, mal das immer weiter nachlaufende Wasser.
Auch wenn die Pegel in Mannheim zur Stunde fallen, steigen sie Rheinaufwärts an einigen Orten.

Am Folgetag ging es direkt mit der Hochwasserschadenbeseitigung weiter. Sechs Mann mühten sich von 12 bis 23 Uhr die Tiefgarage der Popakademie am Neckar auf rund 400 Quadratmetern vom hüfthohen Wasser zu befreien.
Erst wurde mit dem Wasserförderungssystem gepumpt, dann mit der Fahrzeugpumpe des LF 16-TS,  und abschließend mit zwei Tauchpumpen.
Mit den fallenden Pegelständen blieb es für uns bei diesen Einsätzen am Montag und Dienstag.

 

Benutzer-Login

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.