Unwettereinsätze 20.6.2013

Nach dem Hochdruckgebiet mit Temperaturen über 35°C anfangs der Woche und dem am 20. Juni 2013 anrückenden Tief waren Unwetter über ganz Deutschland vorprogrammiert. Während andere Bundesländer schon am Vormittag getroffen wurden, und die Region verschont wurde, erreichte am Abend eine neue Front Mannheim. Noch bevor Sturm und Regen loslegten, wurde um 21.50 Uhr erst die Bereitschaftsgruppe der Abteilung Nord alarmiert, zehn Minuten später dann sämtliche Abteilungen der FF Mannheim.

Wir besetzten LF 10, DLK 23/12, TLF 16/25, TLF 3000 und RW 1 und ließen den Sturm kommen. Es blieb aber vergleichsweise harmlos und gab nur 30 Einsätze für die gesamte Freiwillige Feuerwehr, davon drei für uns durch abgebrochene Äste auf der Fahrbahn oder Straßenbahnoberleitung.
Gegen 23 Uhr waren alle Einsätze erledigt und der Sturm weiter gezogen, nur die ersehnte kühle Luft blieb.

Benutzer-Login

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.