Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.

Altreifenbrand in Südpfalz 22.7.2013

20130722altreifenbrandInnerhalb kurzer Zeit hält wieder ein Großbrand die Feuerwehren der Region auf Trab. Am 22. Juli 2013 brennen gegen 16 Uhr im Südpfälzischen Lingenfeld bei Germersheim rund 700 Tonnen Altreifen.
Neben der Feuerwehren der Region Rheinpfalz wurden die Werkfeuerwehren der BASF mit Turbolöscher und Miro (aus Karlsruhe) alarmiert. Auch die Berufsfeuerwehren aus Ludwigshafen und die Mannheimer Wehr mit Kranwagen wurden angefordert. Da die Wasserversorgung auf dem abgelegenen Gelände das Problem darstellt, wird aus Mannheim auch das Wasserförderungssystem angefragt.


Kurz nach 17 Uhr wurd daher die Abteilung Nord alarmiert. Mit WLF mit AB Wasserförderungssystem sowie dem LF 16-TS zur Unterstützung rückten wir gleich zur etwa 50 km entfernten Einsatzstelle aus. Dort ist mit den Fördersystemen der anderen Wehren eine 6 Kilometer lange Wasserleitung vom Rhein aufgebaut worden.

Die restlichen Kräfte besetzten das LF 10 und ergänzten so die Kollegen der Berufsfeuerwehr, die mit Kranwagen und WLF mit AB Kran ebenfalls im Einsatz waren.
Arbeit bekam auch wir ein wenig, als es kurz nach 19 Uhr zu einem Brandmeldealarm in ein Seniorenheim in die Neckarstadt geht. Dort lag aber nur ein Fehlalarm vor, und der Einsatz ist schnell beendet.

Um 21.30 Uhr kehrte das LF 16-TS wieder zurück, das WLF und AB WFS verblieben die gesamte Nacht an der Einsatzstelle, bis sie um 6 Uhr von der nächsten Schicht der Berufsfeuerwehr ausgelöst wurden.
Die Wachbesetzung war gegen Mitternacht beendet, die Brandbekämpfung in Lingenfeld zog sich dagegen noch in den Dienstag hinein.
Am Dienstag abend hieß es dann auch noch zwei Stunden den Abbrollbehälter putzen und vom Rheinmatsch zu befreien, jetzt kann der nächste Einsatz kommen...

Foto: Morgenweb.de

Copyright © 2019 Feuerwehr Mannheim Abteilung NORD. Alle Rechte vorbehalten.

Benutzer-Login