Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.

Überlandhilfe nach Unwetter 2.8.2013

20130802reutlingen1Nach dem Hagelsturm, der am 28. Juli 2013 über die Stadt und Kreis Reutlingen zog, kämpfen die Einsatzkräfte auch fünf Tage nach dem Unwetter noch mit den über 1200 Einsatzstellen.
Hagelkörner zwischen Golf- und Tennisballgröße zerstörten ganze Dächer und Fenster. Gebäudefronten und PKW wurden beschädigt, Bäume stürzten um, Tiefgaragen und Unterführungen liefen voll.
Neben den Feuerwehren der angrenzenden Landkreise wurden auch Kräfte aus den Regierungsbezirken Freiburg und Karlsruhe angefordert.

So wurden am 2. August auch Kräfte aus Mannheim nach Reutlingen geschickt.
Mit DLK 23/12, RW 1 und MTF fuhren fünf Mann unserer Abteilung und vier der Abteilung Innenstadt los, und unterstützten bei der Schadenbeseitigung. In der Hauptsache galt es die beschädigten Dächer der Gebäude mit Planen abzudichten, um so weitere Schäden durch den nächsten Regen zu verhindern.

 

Galerie

20130802reutlingen220130802reutlingen320130802reutlingen4