Abteilungsalarm nach Gefahrgutaustritt 22.9.2014

Austretendes Gas in einem Sandhofer Unternehmen sorgte in der Nacht des 22. September 2014 gegen 2 Uhr für einen Einsatz aller Wachen der Berufsfeuerwehr.
Zeitgleich wurde unsere Abteilung alarmiert, um die leere Wache zu besetzen, und für die mögliche Einsatzunterstützung zur Verfügung zu stehen. Mit 19 Mann stellten wir daraufhin mit LF 10, DLK 23/12 und TLF 16/25 einen Löschzug, sowie das Wechselladerfahrzeug.
Das Leck aus dem das giftige und leicht entzündliche Gas austrat konnte aber schnell geschlossen werden, und die Einsatzstelle der Werkfeuerwehr des Unternehmen übergeben werden.
Gegen 3 Uhr waren die Einsatzkräfte zurück, und die Bereitschaft für uns beendet.