20171209gartenhausEin brennendes Gartenhaus im Kleintierzuchtverein neben der Feuerwache Nord rief am 9. Dezember 2017 gegen 20:20 Uhr die Berufsfeuerwehr auf den Plan. Neben dem Löschzug der Wache Nord kam dort B-Dienst und PTLF 4000 zum Einsatz.
Unsere Abteilung wurde kurz darauf alarmiert, und wir unterstützten mit TLF 3000 und LF 10 bei der Löschwasserversorgung, Ausleuchtung und Nachlöscharbeiten.
Zwei Personen wurden mit Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst behandelt. Das Gartenhaus brannte vollständig aus, einige Tauben des Züchters verendeten.
Gegen 22 Uhr war der Einsatz beendet, und nach den Aufräumarbeiten unsere Einsatzbereitschaft ebenso.

Am frühen Morgen des 29. November 2017 kurz vor 3 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Gartenhausbrand in der Kleingartenanlage „in der Au“ gerufen. Dieser breitete sich schon auf das angrenzende Haus aus.
Zur Verstärkung wurde der Löschzug 4 alarmiert.
Da es in der Kleingartenanlage keine Hydrant gibt, sorgte unser TLF 3000 im Pendelverkehr für die Löschwasserversorgung. Unser LF 10 wie auch das der Abteilung Innenstadt unterstützte bei der Brandbekämpfung.

Zu einem gemeldeten Balkonbrand wurde die Berufsfeuerwehr am 1. November 2017 gegen 4:30 Uhr ins Herzogenried gerufen. Dort breitete sich das Feuer schon auf die Wohnung und darüber liegende Balkone aus, so dass weitere Kräfte angefordert wurden.
Neben einem weiteren Löschzug wurde der Löschzug 4, und kurz darauf die kompletten Abteilungen Nord und Innenstadt alarmiert.

Eine Überlandhilfe der Höhenretter nahe Neustadt an der Weinstraße sorgte dafür, dass unsere Abteilung am 28. Oktober 2017 gegen 13:35 Uhr alarmiert wurde. Dort war ein Fallschirmspringr von Kurs abgeraten und in einem Baum hängen geblieben.

Mit LF 10 und DLK 23/12 ergänzten wir die fehlenden Höhenretter im Löschzug Nord.

Während unserer Einsatzbereitschaft fuhren wir zu zwei Brandmelderalarmen, die aber nur durch angebrannten Toast und Staub durch Schleifarbeiten verursacht wurden.

Gegen 18 Uhr waren die Höhenretter nach erfolgreicher Befreiung des Springers wieder zurück und unsere Einsatzbereitschaft beendet.

Zu einem Brand in einer Kleingartenanlage in Feudenheim wurde die Feuerwehr am 6. Oktober 2017 gegen 21 Uhr alarmiert.
Mit dem Löschzug der Wache Nord wurde auch unser LF 10 aus dem Übungsdienst heraus zum Einsatz geschickt. Vor Ort fand sich dann das brennende Gartenhaus. Mit zwei Trupps unter Atemschutz und zwei Rohren haben wir die Hütte schnell gelöscht.
Anschließend ging es wieder zurück zum Übungsdienst und dem verdienten Abendessen.

Seite 1 von 5

Copyright © 2018 Feuerwehr Mannheim Abteilung NORD. Alle Rechte vorbehalten.

Benutzer-Login