Silobrand 2.7.2019

Ein Brand in einer Industrieanlage auf der Friesenheimer Insel wurde der Feuerwehr am 2. Juli 2019 um 11:15 Uhr durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage gemeldet. Vor Ort fanden die Kräfte der Berufsfeuerwehr im dortigen Biomassekraftwerk ein Silo mit Holzhackschnitzel vor, in dem es brannte. Da Silobrände aufgrund der schwierigen Zugangsmöglichkeiten lang andauernd sind, wurden um 11:30 Uhr mehrere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr, so auch unsere Abteilung, alarmiert.

Während das LF 10 zur Untersützung an die Einsatzstelle geschickt wurde, besetzten wir mit DLK 23/12 und TLF 16/25 die Wache.
Beim Silobrand halfen wir bei der Brandbekämpfung von der Drehleiter und mit einem Strahlrohr beim Löschen der Schnitzel, die mit dem Bagger aus dem Silo geräumt wurden.

Für das TLF gab es gegen 12:30 Uhr auch einen Einsatz. In der Feudenheimer Au brannten etwa 6 Quadratmeter Gebüsch, die aber schnell gelöscht werden konnten.

Die Löscharbeiten am Silo zogen sich bis in den Nachmittag. Gegen 16 Uhr erst waren auch die letzten Einheiten wieder zurück.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.