Hochhausbrand 8.7.2019

Ein Brandmelderalarm rief die Mannheimer Feuerwehr am 8. Juli 2019 kurz vor 6 Uhr in ein Hochhaus der Neckarpromenade. Dort wurde ein Brand in einem Müllschacht festgestellt.

Gegen 6:16 Uhr wurde der Löschzug 4 alarmiert, und unser LF 10 rückte zur Unterstützung an die Einsatzstelle aus.
Der eigentliche Brand des Mülls, der sich in dem Schacht verklemmt und entzündet hatte, wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Doch breitete sich das Feuer auf Teile der Schachtverkleidung aus, an die schlecht heran zu kommen war.
Da nun mit einem länger andauernden Einsatz gerechnet wurde, wurde erst auch unsere gesamte Abteilung, später dann auch alle anderen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Während wir mit dem LF 10 bei den Nachlöscharbeiten und Kontrollen der Stockwerke unterstützten, besetzte das TLF 16/25 und FüKw die Wache.
Auch nach dem Einsatz des LF 10 bestand die Wachbesetzung für uns bis 22:45 Uhr.

Im Hochhaus wurden unterdessen Teile der Schachtverkleidungen geöffnet, und wegen der andauernden verrauchung alle Bewohner des Gebäudes evakuiert.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.